Vereinsjahr 2019

Die Zeiten ändern sich – wir bleiben die Gleichen!

Unter diesem Motto hat der Vorstand wieder ein spannendes

Jahresprogramm zusammengestellt. Bei den monatlichen Übungen wird nebst dem Üben und Anwenden der Fachtechnik auch die Kameradschaft gepflegt. Ebenso dürfen der Humor und das gesellige Zusammensein nicht fehlen. Bis bald also – wir freuen uns auf dein aktives Samariter-Sein.


Alles ist möglich – Üben mit dem Bergematerial am 8. März

Am 8. März beschäftigen sich die Samariterinnen und Samariter mit modernem Bergematerial wie der Vakuummatratze und dem Rettungsbrett, wobei alle vom grossen Wissen der Gspändli von der Bergrettung profitieren konnten.

 

Weitere Impessionen der Übung sind unter Fotos 2019 zu finden.

 

Am 5. April findet die Gspändli-Übung statt. Diese steht unter dem Motto "Knochenjob" ist dem Thema Fixationen gewidmet.


Bauch, Beine, Po –Bodycheck mit dem ABCDE-Schemas am 1. Februar

Wie wird das ABCDE-Schema bei der Patientenbeurteilung gezielt und hilfreich eingesetzt? Welche Hilfemassnahmen resultieren aus diesen Erstbeurteilungen? Dies waren die Themen der Samariterübung vom Freitag, 1. Februar.

 

Weitere Impessionen der Übung sind unter Fotos 2019 zu finden.

 

Die nächste Übung findet am 8. März statt und ist dem Thema "Alles ist möglich – Modernes Bergematerial" gewidmet.


Durchstarten – Winterübung vom 4. Januar

Bei der ersten Übung im neuen Jahr drehte sich alles um Erfrierungen und Unterkühlungen, wobei sowohl theoretisch als auch praktisch gearbeitet wurde. Ausserdem  beschäftigen sich die Samariter mit dem Blutdruckmessen!

 

Weiter Impressionen zur Übung sind unter Fotos 2019 zu finden.


Generalversammlung vom 25. Januar 2019 im Hotel Rischli

Seit unglaublichen 60 Jahren  wirkt Gritli Felder aus Flühli aktiv im Samariterverein mit. Dafür wurde sie an der GV  nicht nur mit einem Geschenk, sondern auch mit Versen und einem Ständchen überrascht. Im Jubiläumsjahr steht ein zweitägiger Ausflug auf dem Programm.

 

 

 

Download
Bericht im Entlebucher Anzeiger vom 8. Februar
Den Zeitungsbericht über die GV im Entlebucher Anzeiger vom 8. Febuar 2019 findet ihr hier.
EAZ-HP00-080219-013.pdf
Adobe Acrobat Dokument 592.1 KB

Chlaushock am 14. Dezember im Reka-Feriendorf

Am 14. Dezember erlebten wir im Reka-Feriendorf einen gemütlichen Chlaushock. Einmal mehr wurden wir von Urs kulinarisch verwöhnt und beim Auspacken des Geschenkes von Samariterlehrin Anita war nicht nur unser Samariterwissen gefragt!

 

Weite Impressionen unter Fotos 2018.

 


Mit den Händen kommunizieren – Fachgespräch vom 2. November

Ein Fachgespräch der etwas anderen Art erlebten die Samariterinnen und Samariter am 2. November im Reka-Feriendorf in Sörenberg. Ariane Gerber, selbst gehörlos und als Gebärdensprachpädagogin tätig, nahm uns mit in die Welt der Gehörlosen. Auf eindrückliche Weise sprach die junge, lebensfrohe Frau mit ihren Händen ausgesprochen offen über ihr Leben und wusst die Anwesenden zu begeistern.

 


Gib alles, ausser auf – Übung vom 28. September

«Gib alles, ausser auf» war das Motto der Samariterübung vom 28. September, bei der sich alles um das Samariterhandwerk drehte. Die Samariter übten sich im Umgang mit gängigen Hasumitteln, frischter ihr Können bei den Verbänden auf und erarbeiteten Grundlagen in der Anatomie.

 

Weitere Impressionen der Übung sind unter Fotos 2018 zu finden.


Grosse Gemeinschaftsübung vom 7. September

«Gemeinsam aktiv» war das Motto der Gemeinschaftsübung vom 7. September. Sie wurde zusammen mit der SAC-Rettungsstation 5.17 und den Samaritervereinen Schüpfheim und Hasle durchgeführt. Einige Samariter begleiteten, ausgerüstet mit mit Stirnlampen, die Suchaktion der Bergrettung im Gelände, andere erweiterten ihr Wissen bei der Lernwerkstatt.

 

Weitere Impressionen der Gemeinschaftsübung sind unter Fotos 2018 zu finden.


Generalversammlung vom 26. Januar 2018 im Hotel Rischli

An der GV vom 26. Januar im Hotel Rischli wurde unsere Präsidentin Anita Christener für 25 Jahre und Urs Christener für 30 aktive Jahre im Verein geehrt. Paul Affentranger wurde nach 17 Jahren als Vereinsarzt verabschiedet.

 

 

 

Download
Bericht im Entlebucher Anzeiger vom 2. Februar
Den Zeitungsbericht über die GV im Entlebucher Anzeiger vom 2. Febuar findet ihr hier.
0202_EAHP025.pdf
Adobe Acrobat Dokument 746.6 KB